(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "X Collection 540A"

c 






X Collection 



INDEX 



Page: 



Barcode Number 

LIBRARY OF CONGRESS 

iiiii mi 111 




021 174 295 1 

LIBRARY OF CONGRESS 

III! II II !li I liir II ,'!. ' '!!!' ■"" m " ' 




L 



021 174 296 3 

LIBRARY OF CONGRESS 

III! Mil! iiiii i ii! ill iiiii iii! 1 ""' ""' '" 
Illlllillll 

021 174 297 5 
LIBRARY OF CONGRESS 

!■■!!! ■■! I Sill! !!!! "!!'!" mn mu iiiii iiiii iiiii mi mi 






021 174 298 7 
LIBRARY OF CONGRESS 

!H! mih iiiii iiiii iiiii mil mum 





021 174 299 9 

LIBRARY OF CONGRESS 

IIIII IIIII IIIII IIIII IIIII IIIII IIIII IIIII lill llll 




021 174 300 1 
LIBRARY OF CONGRESS 

'iiiii iiiii iiiii i !!' !!!i' '"" "" l " l " "'" " , " :i, » "" " 



J 




021 174 301 3 

LIBRARY OF CONGRESS 

!■■!!!!! !!!! !!! Nf !' II !" la * M ■'■■• ■"■' ■■!■■ nm ■! 





021 174 302 5 



Box Number 



534A 



53HB 



S2€f\ 



5356 



53tA 



Total of 
Volumes 



2£ 



II 



Ho 



B 



51 



53<e& 



21 



5574 



55 



Call Number 



HD9</¥3.i)«/3/**..\-2S 



H0 9^3.£>«/3 

^vvjb- .ZLt -"bU 



01-33-/^*^) 



Ho 















531b I 2H kw3.m(m-im) 



X Collection 



INDEX 



Page: 



2 



Barcode Number 

LIBRARY OF CONGRESS 

mi! inn mil ill 






021 174 303 7 

LIBRARY OF CONGRESS 
!■■! ■■!!! !!!!! !!!!] II!." "!" """ I m urn urn 




021 174 304 9 



LIBRARY OF CONGRESS 

"■I 1 [<■■; "[I' llfll I Ml Hill Hill mil mi mi 



wi 

021 174 305 

LIBRARY OF CONGRESS 




021 174 306 2 



LIBRARY OF CONGRESS 

iiiii mil ii 




021 174 307 4 



LIBRARY OF CONGRESS 

iii!!! ■!!!! SSIJ! H| j]" 1 '"" m" urn " i— »■ 



021 174 308 6 



Box Number 



533/) 



w>^& 



S3 c th 



52*) B 



5M0A 



b<-\ot 



Total of 
Volumes 



HS 



2J 



Hi 



14 



IS 



Call Number 






HWwj.pttffefo-- hit) 



B0 8^3.W(W&-J^) 









Hl>8Vv>,W t '(<W*H9v?0 




Inhalt: Der Fiihrer, Dr. Ley 
und Professor Dr. Arnhold 
zu den Problemen 
der Leistungssteigerung und 
organischen Betriebsgestaltung 



Herausgegeben vom Propagandaamt der Deutschen Arbeitsfront 




X- HD8443 

Die Deutf<fye /Irbdtefront 

3 en tro Ibiiro 

$ a A a m t XI a h t u n g urn) 6 e n u ft 

6crlin <£ 2, ttJaUftrafce 63 + Sctnfpcc^cc: 67 6201 

better: f^ans tDolfersdorfer, HWK. 




Jachgruppc: Jutferinduftrie 



(EarifcegifUc He. 2544/1. 

Dec Zvcictistrcuhdnder dec ^rbeit 

fitc das 

tDfrtfdjaftsgcbiet Hlittelelbe 

ale 6ondectceubander fur die 

Jurfetinduftcic im DeutfcfoenKeidj 



•OJiagbeburg, ben 1. (September 1938. 



RaljmimtariforOnung fur die Jutf erindullrie 
im Dcutfd>cn 2\civfc. 



"2luf ©runb bes § 32 Qlbf. 2 in 3)erbinbung mtt § 33 
bes ©cfc^eS jur Orbnung bcr nationalen "Ulrbcit uom 
20. 3<muar 1934 eriaffe id) nacb 33crafung in eincm Sad>= 
uerftdnbigenau^fdmf} bic nacbfolgcnbe Sariforbnung. • 

Die ^ariforbnung ftcllt fiir bag 2lrbeit*&a$SlmiS ber 
con ibr erfafjtcn ©efolgfcbaft^mitgliebcr red)t8»erbinblid)e 
SKinbefrbebingungen auf, itber bic bic 33etriebe im Cabmen 
ber gegebenen h)irtfd)aftlicben ,: 2ftogticbfciten beS 33etriebeg 
au$ freiem Sntfcblufe binauSgeben f Bnnen. 

I. 
©c(tttng$bemd). 

1 . Oi a u m 1 i d> e r ©eltungsbereicb ift bas 
Dcutfcbe 9?eid) mit 2lu«nabme ber Cftmart; 

2. ^ a d> 1 i d) c r ©cltungSbereicb: Die $arif« 
orbnung gilt fiir alle 9?ubcn nerarbcitenbe 3ucferfabrifen 
einfd)(ic|lid) ber 3\iibenannabtnefteu'en, 3ucterraffinericn, 
$anbi£= nnb Sirupbctriebe (?\iibcn) unb T.'Cnirfelabpacf= 
betriebe. 

3. Die Xariforbnung crfafjt nidjt bic lanbloirtfcbaftlicben 
9}cbcnbetricbe unb fcibftanbigen. 33etricbgabtcitungcn ber 
unter 2 genannten betriebe. 

4. "perfbnlicber ©eltungebereid): Die $a= 
riforbnung crfafjt bie 2lrbeit8»erb3ftniffe allcr gcmcrblicbcn 
©efofgfcbaftsmitgticbcr einfdjlicfeticf) ber Stampagnearbcitcr 
unb Jt'ampagncarbciterinncn unb bcr atigbiifsrocife T?e- 
fdmffigtcn. 

II. 
"llrbcit^eit. 

A. 21 It g e m c i n. 

1. Die regelmdfiige n>od)ent(icbe 2lrbeit3jeit barf auS-- 
l'd)lte«lid) bcr ^aitien 48 Stunben nidu iiberfdireifen. 



2. Die regchnafsige "2lrbeirs,}cit ber ^former unb IBacb- 
tcr barf einfcblicfjlicr; 2lrbeitSbereitfd)aft bis ju 54 Stunben 
in ber "3Docbc au^gebebnt roerben. IBerben 3£ad)ter unb 
^fortner an Sonntagcn befcbdfttgt, fo baben fie fiir jeben 
Sonntag, an bem fie bcfd)dftigt iferben, 21nfprud) auf cinen 
freien $ag. 

3. 5)Jebrarbeit ift foIcf>c 2lrbeit, bie iiber bie rcgelmdfjige 
H)bd)cntlid)e \Urbeitesjeit nad) 3iffern 1 unb 2 binaus ge> 
leiftet mirb; fie ift jufcbtagspflicbtig, fotoeit nicbt nad) ben 
\3eftimmungen bcr ilrbeitgjeitorbnung 3ufcb(ag«frcibeit 
beftebt. Die "Slrbeits^eit fann oom ^ubrer beg 23etriebe«' 
nad) 33eratung im QJcrtrauensrat 6i€ ju 60 Stunben 
ro5d>entlicb, jebocb nur bis 511 10 Stunben taglicb, au3> 
gcbcbnt merben. 

B. Sampagnc (itiiben* unb 9\obflucfcrfampagne). 

1. Die fiir bie etiuelnen Stationen gitftige IJlrbeitsjeit 
ift burd) 2lnfd)(ag betanntyugeben (^ormalarbeitsjeit). 3u 
aufjergemobnlicben Snftanbfctjungsarbeitcn fbnnen bie ®c* 
foIgfd)aft^mitgIiebcr aud) an Sonn* unb 'Jeiertagcn berate 
gejogen lccrbcn gegen 3ablung ber (jtcrfiir oorgefebenen 
Cobn^ufcbldgc. ^efonbere ^5aufcn fiir bic in ber laufenben 
^Probuftion tdtigen ©cfoigfcbaftsmitglieber luerben nid)t 
feftgefe^t, febod) ift ben ©efotgfcbaftsmitglicbcrn im Q3er> 
lauf ber Scbicbf 3cit unb ^ogticbtcit ,^u geben, ibr Crffen 
cinjunebmen. 

2. Die Scbid;tcn iDed)fc(n im atlgcineincn 6ci alien Sta* 
fionen breimal in 24 Stunben. 3n befonberen fatten lann 
mit ©enebmigung be^ ©eroerbeauffid)Wamt^ in ^oei 
Sd)id)ten gcarbeitct mcrbcu. 

3. Tyiir jebe geleiftctc 5)Jebrarbeitsftunbc ift cin 3n|cb(ag 
»on 25 ». 5). jum 5arifffunbcn(obn ,^u uergutcn. 13ci 
^Ifforbarbeitern ift cin 3ufcb(ag oon 25 p. ii. jum ^Jarif' 
ftunbeniobn plus 20 o. ft. ^u oergiiten. 



X- HO 8443 



,3)43 #3 

£)te ©euffcfte Sfrfreitefrottf 




icnftalbuto 

Urbcitstmfircnfdjaftlid)** Jttfttfuf 
Berlin W / £ctp;igcr ptafj 14 



SEP 18 SIB 



SB* ., 



Problems tms 

Deutfdien 

ttetfidietungsamfens 

1937 



£tne 3ufammenftdlung tier tDiditigften 
Jiu^erungen tiber trie IDeiterentttrichlung 
auf tiem 6ebiet t)es Derfidierungsroefene 



TTlitte Januar 1938 



X- HD 8443 .3ty3 




,0 43 



#£ 



Fachgruppenplane 



d e r 



Pacharater. 



X-H 




^7 


Die toutjtye ySfjc ^Itbcitsftont 






£ettfadtn 


• 




(fit »u 






0curtcilung dec 6eimbe 






im £ctjhui00fampf 






dec Deuijtyen 6etrobe 






! 
i 




1 




■ai 




X- HD 8443 
.743 



m 



Die SB? 5d) tilting 

Herausgeber: Schulungsamt der Deutschen Arbeitsfront 



Vs» 




2. M Bi'icgsleiftungshompf 
Dec Mfdjim Betciebe 



Schulungsunterlagen zu den Richtlinien 
fiir die Schulung der Deutschen Arbeitsfront 

1342/43 



Nur fiir den Dienstgebrauch 



Bearbeitet von Pg. Walter Schneefug 
Abteilungslaiter im Schulungsamt der DAF. 




X- HD 8443 

.T>0 



3U3i*f Scliiilung 

Herausgeber: Schulungsamt der Deutschen Arheitsfront 



1 




3. Die flufgoben Oes Bcltiebsobmonncs 

im ^cieosteiftunosiiompf 
Dec Doutfdien Bcfefebe juc Ccteidiuno 

non fjbdiftleiftunaen in Dec pcoDuntion 



Schulungsunterlagen zu den Richtlinien 
fiir die Schulung der Deutschen Arbeitsfront 

1942/43 



Nur fiir den Dienstgebrauch 



Bearbeitet von Pg. Walter Schnee!u| 
Abteilungsleitsr im Schulungsamt der DAF. 



*• BUM 



—•-; — t— ■ «^ 




X- HD 8443 



3ie BflJ 5diulung 

Herausgeber: Schulungsamt der Deutschen Arbeitsfront 




4. teiftungsfteigecung 
Ducd) Sidiecuno Oes AcbeitseinfuUes 



Schulungsunterl agen zu den Richtlinien 
fur die Schulung der Deutschen Arbeitsfront 

19 4 2/43 



Nur fiir den Dienstgebrauch 



Bearbeitet von Pg. Dr. Horst Rollitz 
AbteilungslBiter im Schulungsamt der DAF. 



D7!oi 



cattsu 



Hi ■■— Hill 



3ie an? Sdjulung 

HerausgebBr: Schulungsamt der DeutschBn ArbBitsfront 




X- HD8443 
.T>43 




6. tinftimgsectudinguno im Betefeb 

Betwblidies Docfdilogsmefen 

BesobtcnjocDccung 



Schulungauntarlagen zu den Richtlinien 
fur die Schulung der Deutachen Arbaitafront 

1942/43 



Nur fur den Dienatgebrauch 



BearbBitet von Pg. Walter Schnaefufj 
AbteilungslBiter im Schulungsamt dor DAF. 



D'llli 




X- HD 8443 



t 



3U an? Sdjulung 

HerausgBbar: Schulungsamt der Deutschen Arheitsfront 




7. 6e|un 0t)gU$ ffll|CW 
flcbcils- unDUii (all[diul) 

q|5 m\M $uc tciftungsfteiaccung 

Schulungsunterlagen zu den RichtlVnien 
fur die Schulung der Deutschen Arbeitsfront 

1942/43 



Nurfur den Dienstgebrauch 



BearbeitetvonPg. Hans-Jaachim Ekardt 
Abtailungslaiter im Schulungsamt der DAF. 



DJ1*S 



X-HD8443 j_,q 

DIE DEUTSCHE ARBEITSFRONT 

AMT FOR LEISTUNGSERTOCHTIGUNG, BERUFSERZIEHUNG UND BETRIEBSFOHRUNG 
UND ARBEITSGEBIET BERUFSWF.TTKAMPF UND BEGABTENFDRDERUNG 



E*9 






Iwu flkfv 



ANREGUNGEN 
ANLEITUNGEN 

FUR LEISTUNGSERTOCHTIGUNG, BERUFSERZIEHUNG 

UND BETRIEBSFOHRUNG 




NUR FUR DEN DlENSTGEBRAUCHl 



BERLIN 1943 FOLGE I-IV 



X- HO 8443 



#!.¥ 



Ami Soziale Selbstverantwortung 

Der Beauftragte fur die Durchf iihrung des Leistungskampfes der deutschen Betriebe 




Durchfuhrungsbestimmungen 

fur den 

Kriegsleistungskampf 
der deutschen Betriebe 



Nur fiir den Dienstgebrauch ! 



X- HD 8443 






MIS' 



REICHSINSTITUT FUR BERUFSAUSBILDUNG IN HANDEL UND GEWERBE 

CEMEINSCHAFTSORCAN DER ORGANISATION DER GEWERBLICHEN WIRT9CHAFT UND DER DEUTSCHEN ARBEITSFRONT 



Lehrunterlagen fur die Anlernung 
und Umschulung von Hilfskraften 



MAUREEARBEITEN 



AUSGABEA(ANLERNER) 



VERLAG: LEHRMITTELZENTRALE DER DEUTSCHEN ARBEITSFRONT, VERLAGS- 
GESELLSCHAFT M.B.H., IN BERLIN-ZEHLENDORF, TELTOWER DAMM 87/91 



•